• Sie befinden sich hier:
<
Weihnachtsbaum auf Auto

Eine schöne Adventszeit
wünscht Ihr e-werk.

Menschen die im Schnee springen

Das e-werk senkt erneut
die Gaspreise für Sie!

Mann mit Glühlampen auf Kopf

Helle Köpfe sparen mit dem e-werk.

Kind in Badewanne

Badenixen empfehlen:
Erdgas vom e-werk!

Personen mit Daumen hoch

Freundschaftswerbung:
Jetzt Prämie sichern!

>

Heizung rechtzeitig optimieren

(vom 15.09.2017)

Der nächste Winter steht vor der Tür – Zeit für einen Heizungs-Check vom Fachmann. Seit einem Jahr werden der hydraulische Abgleich und eine moderne Heizungspumpe staatlich gefördert.

Sie möchten, dass ihre Heizungsanlage einwandfrei funktioniert, wenn Sie gebraucht wird? Dann sollten Sie sie noch vor Beginn der Heizsaison kontrollieren lassen. Bei einem professionellen Heizungs-Check wartet ein Fachmann die einzelnen Komponenten der Anlage, wie den Kessel und den Brenner. Auch die Heizungspumpe wird bei dieser Gelegenheit überprüft.

 

Intelligent Heizkosten sparen

Möglicherweise ist bei Ihrer Heizungsanlage auch ein hydraulischer Abgleich notwendig. Dieser sorgt dafür, dass alle Räume im Haus gleichmäßig warm werden. Zunächst berechnet der Fachmann für jeden Wohnraum die benötigte Wärmeleistung und stellt anschließend die nötige Wassermenge der Heizungsanlage und die optimale Vorlauftemperatur ein. Laut dem Infoportal co2online können durch einen hydraulischen Abgleich in einem Einfamilienhaus mit 125 Quadratmetern Wohnfläche im Schnitt pro Jahr 90 Euro Heizkosten gespart werden – eine neue Heizungspumpe kann zusätzlich 100 Euro pro Jahr sparen.

Staatliche Förderung nutzen

Die Heizungsoptimierung wird vom Bundeswirtschaftsministerium mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen gefördert. Dafür wurde das Programm „Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich“ ins Leben gerufen. Bei Bewilligung der Förderung zahlt der Staat 30 Prozent der Nettokosten. Infos und Förderanträge gibt es unter www.bafa.de.

zurück